Schär Team

Schär Team, 11. Juli 2011 Schär

Zöliakie-Diagnose mit Hilfe von Ultraschall

Da viele Beschwerden unklar sind, ist die Diagnose Zöliakie mitunter schwer. Normalerweise werden Bluttests, die Antikörper im Blutserum nachweisen, durchgeführt, um die Erkrankung zu erkennen oder auszuschließen. Liefern diese kein eindeutiges Ergebnis, müssen Betroffene oft eine unangenehme Darmspiegelung erdulden, um eine Gewebeprobe des Zwölffingerdarms entnehmen zu können. Doch laut einer aktuellen Studie hilft auch eine...

weiterlesen
Schär Team

Schär Team, 02. Juli 2011 Schär

Glutenfreie Ernährung im Kindergarten gesichert?

Ist die Kirche als Träger eines Kindergartens in Amöneburg (Hessen) dazu verpflichtet, glutenfreie Kost für den siebenjährigen an Zöliakie erkrankten Florian bei der Nachmittagsbetreuung zur Verfügung zu stellen? Diese Frage wird wohl nun vor Gericht geklärt werden. Der Fall: Wegen seiner Glutenunverträglichkeit muss Florian sehr auf seine Ernährung achten. Der Kindergarten Amöneburg, in dem er...

weiterlesen

Hätten Sie’s gewusst?

Staatliche Hilfe und Zuschüsse bei Zöliakie gibt es auf Antrag: In Deutschland wird beim Vorliegen einer Zöliakie ein Grad der Behinderung von 20 anerkannt. Nach gesicherter Diagnose bei Tochter bzw. Sohn können Eltern, die Anspruch auf einen Kinderzuschlag haben, einen Mehrbedarf wegen Zöliakie anführen. Ansprechpartner für Beantragung und Bearbeitung ist die Familienkasse der Bundesagentur für...

weiterlesen