Jana

Jana, 10. Oktober 2016 Entdecken

Einladungen glutenfrei genießen

Sei es die Familienfeier, Firmenfeier, Weihnachtsfeier … es gibt viele Gründe, ausgelassen mit anderen den Tag zu verbringen, tolle Gespräche zu führen, miteinander zu lachen, zu tanzen und natürlich – zu essen. Muss man glutenfrei essen, gibt es bei Einladungen in paar einfache Vorbereitungen mit denen man die Feier noch mehr genießt.

Vorbereitungen

Generell ist es gut, wenn man sich frühzeitig bei dem Gastgeber meldet und die Glutenintoleranz bespricht. Häufig hilft es, wenn man im Anschluss direkt bei dem Restaurant/Hotel anruft und selber nachfragt, weil man sich am besten auskennt und so direkte Absprachen treffen kann. Außerdem kann man dadurch dem Gastgeber die zusäzliche Arbeit abnehmen.

Darüber hinaus kaufe ich im Vorhinein immer einen Vorrat an glutenfreien Keksen, Brot und salzigem Gebäck, welchen ich zu der Feier mitnehme.

Vor dem Essen / am Nachmittag

An dem Tag selber gebe ich immer nochmal beim Empfang Bescheid, dass ich diejenige bin, die glutenfrei essen muss und halte Rücksprache, ob z.B. die Kellner Bescheid wissen.

Die Zeit vor dem großen Essen am Abend ist meist durch Kaffeetrinken, schöne Gespräche und Kuchen / Häppchen geprägt. Diese Zeit finde ich immer am entspannendsten, jedoch Essenstechnisch am schwierigsten. Deswegen packe ich dafür immer extra etwas ein. Selbst wenn die Location auf glutenfreies Essen vorbereitet ist, gibt es hier meist wenig bis nichts was man essen kann. Deswegen kommen hier immer ein paar glutenfreie Müsliriegel oder auch Cracker mit. Je nachdem wie früh es beginnt schmiere ich mir auch teilweise ein Brot, welches ich in einer Brottüte in meine Handtasche stecke. Super finde ich dafür auch die Salinis. Bei mir heißen sie inzwischen „Notfall-Salinis“, weil sie schön salzig und beruhigend für den Magen sind. 

Frühstück am nächsten morgen

Bleibt man bis zum Frühstück am nächsten morgen, sind auch immer etwas Brot sowie Toasttaschen in meinem Gepäck. So gehe ich sicher, dass auch morgens das Frühstück lecker wird. Dabei nehme ich meist abgepacktes Brot mit. Dadurch hält es länger und falls ich es nicht benötige, kann ich es einfach wieder mitnehmen.

Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer Feier!

P.S. Alles über Gäste, die glutenfrei essen müssen mit einem Guide für Freunde und Betroffene gibt es hier. Mehr zum speziellen Thema als glutenfreier Gast auf einer Hochzeit lest ihr hier.

Vom Autor lesen

Jana

Hallo ihr Lieben! Ich bin Jana und im Alter von 13 Jahren wurde bei mir Zöliakie diagnostiziert. Seitdem habe ich viel über das glutenfreie Leben dazu gelernt, bin immer offen für Neues und begegne Herausforderungen mit Humor und Optimismus. Diese Entdeckungsreise teile ich auch auf meinem Blog freiKorn.de - glutenfrei entdecken

Kommentare

Schreibe einen Kommentar