Fabienne

Fabienne, 02. Oktober 2017 Eintauchen

Glutenfreies Restaurant: Lecker schlemmen im „Noglla“ in Wiesbaden

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein glutenfreies und laktosefreies Restaurant in Wiesbaden empfehlen. Die Rede ist vom „Noglla“Ein 100% glutenfreies und laktosefreies Schlemmerparadies für Zöliakie-Betroffene und Allergiker. Auch Multiallergiker wie ich werden im Noglla fündig! Denn das Team geht sehr gut auf einzelne Allergiebedürfnisse ein.

Ihr kennt es sicher alle. Je nach Region und Stadt kann es schwierig sein ein glutenfreies Restaurant zu finden. Bei mir im Rhein-Main Gebiet gibt es nicht sehr viel Auswahl! Daher bin ich für das Noglla umso dankbarer.

Joana, Gründerin und Herz des Noglla, ist selbst betroffen und verträgt unter anderem kein Gluten. Da auch sie gemerkt hat, dass das Angebot in der Region für Betroffene zu Wünschen übrig lässt, kam sie auf die Idee das Noglla in´s Leben zu rufen. Seit nun mehr über zwei Jahren lassen sie die Wünsche der Kunden im Restaurant wahr werden und zaubern regelmäßig leckere Gerichte. Von Pizza, Pasta, Burgern oder hausgemachten Broten, Kuchen und Desserts – im Noglla wird jeder fündig. Neben dem Restaurant verkaufen sie ihre hausgemachten Produkte auch über diverse Wochenmärkte in der Region!

Joana, Gründerin des Noglla, und Flo, Koch des Noglla

Ambiente

Das Restaurant ist recht klein und gemütlich, daher empfiehlt es sich einen Tisch zu reservieren. Helle Farben, bequeme Stühle und eine schöne Einrichtung sorgen für ein gemütliches und trotzdem modernes Ambiente. Wer möchte kann Koch Flo über die Finger schauen, während er die Gerichte zubereitet. Alles in allem kann man sich in diesem Restaurant nur wohlfühlen! Im Sommer gibt es außerdem Plätze auf der Terrasse, so kann man das leckere Essen draußen genießen. Joana selbst ist auch immer für einen kleinen Plausch zu haben und sucht den Kontakt und den Austausch mit ihren Gästen.

Joana und ich im Gespräch
Flo stellt gerade eine Portion Pasta fertig

Preise

Das Noglla hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir sind es ja gewohnt, dass in anderen Restaurants ein Aufschlag für glutenfreies Essen gezahlt werden muss, das fällt im Noglla natürlich weg. Für eine hausgemachte Pizza zahlt man circa 8 Euro und für hausgemachte Nudeln circa 9 Euro, was ich absolut vertretbar finde für ein 100% glutenfreies Restaurant.

Die hausgemachten Produkte wie Brot, Pasta und Aufstriche haben einen etwas höheren Preis. Dafür achtet das Team auf beste Zutaten und steckt viel Liebe in die Zubereitung. Diese Produkte könnt ihr im Noglla selbst, auf den Wochenmärkten oder über den eigenen Online-Shop bestellen.

glutenfreie und laktosefreie Veggie-Pizza im Noglla

Online-Shop

Wie gerade erwähnt hat das Noglla auch einen eigenen Online-Shop. Hier können folgende hausgemachte Produkte gekauft werden:

  • Brot (Chia Brot, Buchweizen-Brot)
  • Pasta in verschiedenen Sorten
  • diverse Marmeladen und süße Aufstriche
  • herzhafte Aufstriche und Dips
  • Saucen und Pesto
  • italienisches Mandelgebäck

Besonderheit

In regelmäßigen Abständen finden im Noglla Veranstaltungen und Koch- / Backworkshops statt. Außerdem gibt´s an jedem ersten Sonntag im Monat einen leckeren Brunch!

Ich bin immer wieder gerne im Noglla zu Gast. Es ist ein tolles Gefühl unbeschwert mit seinen Lieben auswärts essen zu können und in netter Gesellschaft und gemütlicher Atmosphäre einen schönen Abend zu verbringen! Das Team ist sehr hilfsbereit, freundlich und der Umgang ist familiär, was ich sehr schätze 🙂

Solltet ihr also aus der Nähe von Wiesbaden kommen oder mal im Rhein-Main Gebiet zu Gast sein, kann ich euch einen Besuch im Noglla wärmstens empfehlen! So ein tolles glutenfreies Restaurant findet sich derzeit bei uns noch selten!

Eure Fabienne

Vom Autor lesen

Fabienne

Ich bin Fabienne, 24 und lebe seit über 4 Jahren mit allergischem Asthma und im Zuge dessen mit einigen Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien. Ich möchte trotz dieser Unverträglichkeiten nicht auf liebgewonnene Gerichte verzichten und entwickle deshalb leckere Back- und Kochrezepte für Allergiker. Diese teile ich auf meinem Blog freiknuspern.de mit anderen Betroffenen. Außerdem berichte ich über meinen Allergiealltag, gebe Tipps im Umgang mit Unverträglichkeiten und stelle neue Produkte aus dem "frei von" - Bereich vor!