Katie

Katie, 10. April 2017 Eintauchen

Ostern glutenfrei vorbereiten

Der Ostersonntag wird bei uns jedes Jahr ganz groß gefeiert. Es ist das Ende der Fastenzeit und das wird mit einem großen Osterfrühstück mit allem Drum und Dran belohnt.

Meine alljährliche Vorbereitung für das Osterfest besteht aus folgenden drei Punkten: 1.) Osterrezepte backen, 2.) Osternester besorgen und das 3.) Osterfrühstück vorbereiten.

Zu den glutenfreien Osterrezepten bei Punkt 1.)

stehen glutenfreie Osterlämmer an erster Stelle. Ein saftiges Osterlamm (z.B. aus einem Guglhupf Rezept) darf auf meinem Ostertisch nicht fehlen. Weitere Rezepte für (glutenfreie) Klassiker wie Hefezopf, Rosinenbrot oder Oster-Muffins findet ihr alle im Schär Club.

Bei Punkt 2.) den glutenfreien Osternestern

gehört etwas mehr Planung dazu. Die DZG schickt jedes Jahr Updates mit einer Auflistung aller im Supermarkt erhältlichen Ostersüßigkeiten die glutenfrei sind. Ansonsten gibt es von Schär ja auch noch ganz ganz viele Leckereien die in ein Osternest passen…

Wenn wir bei Punkt 3.) angekommen sind,

ist es auch schon fast soweit. Die Backwaren und das Osternest sind fertig, jetzt fehlen nur noch ein paar Sachen für Osterfrühstück. Hier wird eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, egal ob gekochte Eier, Spiegeleier oder Rührei, Brötchen, Baguette, Brot oder die Schär TK Croissants.

Jetzt sind alle drei Punkte erledigt und ein tolles Osterfrühstück kann beginnen!

Im Video unten zeige ich Euch wie das bei mir aussah!

Vom Autor lesen

Katie

In meiner Freizeit berichte ich auf meinem Blog (www.gluten-frei.net) über glutenfreie Ernährung und alles drumherum: glutenfrei Reisen, Einkaufen, Kochen & Backen. I ♥ glutenfrei.