Jana

Jana, 14. März 2016 Eintauchen

10 Dinge, die dir deinen glutenfreien Frühling versüßen

Ende dieser Woche ist es soweit, der Frühling beginnt! Dann ist langsam die kalte Jahreszeit vorbei, wir können unser Gesicht der Sonne entgegen strecken und vom Vogelgezwitscher aufwachen. Um perfekt in deinen glutenfreien Frühling zu starten, habe ich hier ein paar Tipps:

1. Frische Blumen kaufen und auf den Esstisch stellen – so macht das Essen doppelt so viel Freude.

2. Den Picknickkorb raus suchen und schonmal abstauben.

3. Alte Produkte, die abgelaufen sind und du nicht mehr isst, ausmisten und Platz für Neues schaffen.

4. Ordnung in der Küche schaffen – dadurch macht das glutenfreie Kochen und Backen direkt mehr Spaß.

5. Gemüsesamen kaufen, den Pflanzen beim Wachsen zusehen und dann den eigenen Brotbelag im Sommer ernten.

6. Ist es am Anfang noch trostlos draußen? Wie wäre es mit farbenfrohen Gerichten? Beispielsweise dem Club-Sandwich, einem überbackenen Ciabatta oder Spargelhäppchen.

7. Eine Bowle mit frischen Früchten trinken.

8. Auf Entdeckungsreise gehen – sei es ein neues Produkt oder ein neues Rezept, das du schonmal ausprobieren wolltest. Ich finde beispielsweise die Panini Rolls sehen total lecker aus oder würde gerne mal das Biskuit-Törtchen probieren. 

9. Die länger werdenden Abende nutzen, sich mit Freunden treffen, gemeinsam kochen und zeigen, wie lecker glutenfreies Essen sein kann.

10. Sich mal wieder Zeit für sich nehmen, zurücklehnen und die ersten Sonnenstrahlen genießen.

Vom Autor lesen

Jana

Hallo ihr Lieben! Ich bin Jana und im Alter von 13 Jahren wurde bei mir Zöliakie diagnostiziert. Seitdem habe ich viel über das glutenfreie Leben dazu gelernt, bin immer offen für Neues und begegne Herausforderungen mit Humor und Optimismus. Diese Entdeckungsreise teile ich auch auf meinem Blog freiKorn.de - glutenfrei entdecken