Kerstin

Kerstin, 17. April 2017 Einkaufen

Krank daheim – mit Schär glutenfrei versorgt!

Hallo Ihr Lieben,

mich hat ja dieses Frühjahr eine schlimme Grippe erwischt und ich war 3 Wochen krank daheim. Die Haupt-Herausforderung war: Was esse ich, wenn ich krank bin und welche glutenfreien Produkte gibt es?

Die üblichen Speisen bei Krankheit sind nun mal Nudelsuppe, Zwieback, Salzstangen und Kekse.

Ich möchte Euch zeigen, dass es von Schär wunderbare glutenfreie Alternativen gibt und es überhaupt kein Problem ist, wenn man mal für ein paar Tage oder sogar Wochen krank daheim ist.

Die Suppe

kocht Ihr mit den leckeren Capelli d’Angelo oder Anellini von Schär – perfekt für eine leckere Nudelsuppe. Ihr müsst nur darauf achten, dass auch die Gemüsebrühe glutenfrei ist (Inhaltsstoffe überprüfen).

Wenn Ihr Appetit auf etwas Salziges habt,

dann hat Schär eine sehr leckere Alternative für Salzstangen: Salinis.

Es gibt auch eine große Auswahl an leckeren salzigen Crackers, die ideal bei einem Magen-Darm-Virus sind.

Für den Nachmittags-Snack zur Tasse Tee

kann ich Euch die Muffins Choco, den Lemon Cake und den Marmorkuchen empfehlen. Die Auswahl an Keksen ist so groß, dass es nicht langweilig wird.

Wenn Ihr Zwieback knabbern möchtet,

dann bietet Schär auch glutenfreien Zwieback an. Ist müsst also auf nichts verzichten.

Für mich war es sehr beruhigend, dass es kein Problem ist, glutenfreie Alternativen zu finden. Solltet Ihr das Bett nicht verlassen können, dann empfehle ich Euch, eine Liste mit glutenfreien Produkten weiterzugeben, damit Ihr gut versorgt seid. Sollte kein Reformhaus in Eurer Nähe sein, könnt Ihr auch bequem online Eure glutenfreien Produkte bestellen. Online-Shops beliefern Euch innerhalb von 48 Stunden.

Ich wünsche Euch viel Gesundheit und hoffe, dass ich Euch mit meinen Tipps weiterhelfen kann, wenn es Euch doch mal erwischt und Ihr das Bett hüten müsst!

Liebe Grüße,

Kerstin

PS: Auf meinem Blog Landherzen findet Ihr viele glutenfreie Rezepte, die ratzfatz zubereitet sind und schmecken! Mein Mann hat mich so wunderbar glutenfrei bekochen können.

Vom Autor lesen

Kerstin

Hallo, mein Name ist Kerstin und die Diagnose Zöliakie habe ich 2007 erhalten. Da ich glutenfrei glücklich leben möchte, habe ich mich intensiv mit der glutenfreien Ernährung auseinandergesetzt. Mittlerweile habe ich so eine Freude am Backen und Kochen, dass ich einen eigenen Blog landherzen.de habe. Dort stelle ich meine Lieblingsrezepte vor. Umso mehr freue ich mich nun, auch hier im Schär-Blog für Euch zu moderieren und Euch einen Einblick in mein glutenfreies Leben zu geben.