Schär Team

Schär Team, 03. April 2012 Schär

Glutenscanner erkennt glutenhaltige Inhaltsstoffe

„Elektronische Einkaufshilfe zur Erkennung von allergenen Stoffen in Lebensmitteln“: Tom Hähnel hat für diese Erfindung den Sonderpreis und Landessieger-Titel „Jugend forscht“ gewonnen und wird damit beim 47. Bundeswettbewerb 2012 antreten.

Der Bruder des 17-jährigen Schülers des Chemnitzer Johannes-Kepler-Gymnasium leidet an Zöliakie. Damit Oliver es beim Einkaufen etwas leichter hat, hat Tom einen handlichen Scanner entwickelt, der am Strichcode eines Produktes den Inhaltsstoff Gluten erkennt. Der Apparat piept, das Display zeigt entsprechendend „Achtung: glutenhaltig!“ oder „Glutenfrei“ an.

Dass Gluten sich als Zusatz in unzähligen Lebensmitteln befindet, beschert etwa 400.000 deutschlandweit an Zöliakie Erkrankten langwierige Einkaufs-Marathons. Auf vielen Packungen sei nirgends ersichtlich, ob (auch nur kleinste Spuren von) Gluten enthalten ist (sind) oder nicht. Es sei denn, es handelt sich um ausgewiesen glutenfreie Produkte bekannter Marken. Man könne im Supermarkt zwar das Jahrbuch der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e. V. (DZG) mit der Auflistung sämtlicher im Handel erhältlicher glutenfreier Produkte nutzen. Dies ist die momentan einzig sichere Möglichkeit zum Einkauf glutenfreier Lebensmittel – auf insgesamt etwa 700 Seiten. Das Nachschlagen bestimmter Lebensmittel in diesem Buch sei allerdings sehr zeitaufwändig und kompliziert, sagte Hähnel der Presse. Mit seiner Erfindung geht es leichter und schneller.

Seit Tom Hähnel ein Praktikum im Elektrotechnik-Bereich der Chemnitzer Universität absolvierte, stand für den Hobby-Programmierer fest, dass er seine besondere Lernleistung für die Schule einem Projekt mit praktischem Nutzen widmen wollte. In mehr als mehr als 100 stündiger Fleißarbeit programmierte der Schüler eine Datenbank glutenfreier Produkte auf eine herkömmliche SD-Speicherkarte. Dass sein Glutenscanner aber binnen einer Sekunde ein Ergebnis ausspuckt, lässt selbst Experten vor Respekt staunen. „Er muss gut programmiert haben, eine Superidee“, urteilt Ulrich Glatzer, Geschäftsführer des Ärzteverbandes deutscher Allergologen auf Anfrage der Freie Presse.

Ob der Glutenscanner tatsächlich zur Produktreife gelangt, werden wir beobachten. „Mit minimalen Anpassungen wäre mein Gerät auch für Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten gegenüber anderen Inhaltsstoffen, wie z.B. Krebs, Eier, Fisch, Erdnüsse, Soja, Milch, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf, Sesamsamen, Schwefeldioxide, Sulfite, Lupinen und Weichtiere anwendbar. In meiner Arbeit habe ich mich allerdings konkret auf die Zöliakie konzentriert“, so der Preisträger.

Quelle: www.jugend-forscht-sachsen.de/; Sonderpreis für Chemnitzer Kepler-Gymnasium bei „Jugend forscht“, erschienen in Freie Presse vom 25.03.2012 www.freiepresse.de/

Vom Autor lesen

Schär Team

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung ist Schär Marktführer bei glutenfreien Nahrungsmitteln. Alle unsere Produkte erfüllen dank lückenloser Qualitätskontrollen höchste Anforderungen an Qualität, Sicherheit und Geschmack. Unser umfangreiches Sortiment erweitern wir laufend mit innovativen, hochwertigen Produkten.